Wir lernen das Lesen und Schreiben

In der Grundschule erwerben unsere Kinder Grundkenntnisse in den Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Sprechen. Damit wollen wir eine solide Grundlage für ihren Weg an den weiterführenden Schulen ab Klasse 5 schaffen. Unsere Schule ist Lebens-, Lern- und Erfahrungsraum für unsere Kinder. Durch differenzierte Lernangebote in Gruppen und Partnerarbeit, aber auch im Frontalunterricht werden sie zu selbstständigem
Lernen erzogen. Auch Werkstätten, Projekte und Unterrichtsgänge sind ein fester Bestandteil des Unterrichtsalltags.

Ele, der kleine Elefant, begleitet die Schulanfänger durch die erste Klasse und ihre Bausteine-Fibel. Damit er nicht so allein in der Schule sitzt, besucht er jedes Wochenende ein anderes Schulkind zu Hause.

Am Montag lauschen dann alle Kinder im Morgenkreis ganz gespannt, was Ele am Wochenende erlebt hat.

Es dauert gar nicht lang, da freut sich Ele auch schon über die ersten Briefe der Kinder.

Durch eine Kombination von Anlautverfahren, analytisch-synthetischen Verfahren und integriertem Verfahren erlernen die Kinder das Lesen und Schreiben. Dieser Leselehrgang wird Kindern mit verschiedenen Vorkenntnissen gerecht. Neben dem systematischen Erlernen der Laute und Buchstaben werden die Kinder nicht gebremst und können selbstständig weiterlernen. Mit Hilfe der Anlauttabelle gelingt es vielen Kindern schon nach den ersten Schulwochen
einfache Worte und auch kurze Sätze lesbar zu schreiben.
Darauf bauen die Kinder der Klasse 2 bis 4 auf und lernen mit den Bausteine-Büchern (Sprachbuch und Lesebuch) weiter. Zu interessanten Themenkreisen gibt es viele orthographische, grammatische und sprachliche Übungen. Viele dieser Themen werden auch im Sachunterricht wieder aufgegriffen.

S.Ludwig, Klassenleiterin